Foto: Anne Kämmerer

Über mich

 

Direktkandidatin für Chemnitz (WK162) – Grüne Landesliste Sachsen Platz 3  – Kandidatin der Grünen Jugend

Lebenslauf

Ich bin am 30.07.1991 in Herdecke (NRW) geboren, in Ravensburg habe ich meine Kindheit verbracht und in Schifferstadt (Rheinland-Pfalz) habe ich mein Abitur gemacht. Seit 2011 lebe ich in Chemnitz und wohne in der besten WG der Welt auf dem Kaßberg.

Politisches

Mit 15 Jahren bin ich in den Jugendstadtrat von Schifferstadt eingetreten und habe dort mit 16 den Vorsitz als Jugendbürgermeisterin übernommen. In kompletter Selbstverwaltung haben wir Fußballturniere, Konzerte und Umfragen organisiert. Unsere größten Erfolge waren die Organisation der ersten demokratischen Wahlen des Jugendstadtrats nach 20 Jahren „einfach mitmachen“ und die Anhebung des Wahlalters bis 21 Jahre. Besonders schön: Schifferstadt ist multikulti und der Jugendstadtrat war es nach den Wahlen auch.

2013 bin ich den Grünen in Chemnitz beigetreten, da mir mein politisches Engagement gefehlt hat.

2014 habe ich mich zur Kommunalwahl als Kandidatin für den WK3 in Chemnitz aufstellen lassen und bin als jüngste Stadträtin in den Chemnitzer Stadtrat gekommen. Ich engagiere mich im Schul- und Sportausschuss und im Petitionsausschuss.

Bundespolitsch engagiere ich mich seit 2014 im Bundesfrauenrat, dem zweithöchsten Gremium der GRÜNEN nach der Bundesversammlung.

Ausbildung

Nach meinem Abitur 2011 habe ich angefangen Psychologie in Chemnitz zu studieren. 2015 habe ich meine Bachelorarbeit am Max-Planck-Instutut für Evolutionäre Anthropologie geschrieben, was eine tolle Erfahrung für mich war. Es ging dabei darum, wie sich 3- und 5-jährige Kinder verhalten, wenn sie erleben, dass Normen gebrochen werden (z.B. dass ihnen oder einem anderen Kind etwas weggenommen wird). Wer sich mehr dafür interessiert findet hier das Paper, das aus dieser Forschung entstanden ist:

Hardecker, S., Schmidt, M. F., Roden, M., & Tomasello, M. (2016). Young children’s behavioral and emotional responses to different social norm violations. Journal of Experimental Child Psychology, 150, 364-379.

Seit 2015 studiere ich im Master Psychologie an der TU Chemnitz und habe meinen Schwerpunkt dabei auf das Thema Arbeits- und Organisationspsychologie gelegt. Momentan arbeite ich an meiner Masterarbeit zum Thema: Was brauchen Menschen in der Sozialwirtschaft, um lange, gesund und motiviert arbeiten zu können?

Berufserfahrung

Im Studium habe ich von 2012 bis 2014 als Hilfswissenschaftlerin im Bereich Verkehrspsychologie gearbeitet, wobei wir daran geforscht haben, wie Menschen mit der begrenzten Reichweite von Elektroautos umgehen. 2014 habe ich ein viermonatiges Praktikum beim MPI-EVA in Leipzig gemacht, 2016 ebenfalls ein viermonatiges Praktikum in der internationalen Personalentwicklung bei BOSCH in Hildesheim.

Freizeit

Viel Freizeit verbringe ich natürlich mit meinem Ehrenamt als Stadträtin, indem ich auf Sitzungen bin oder mich mit Vereinen, Initiativen und Bürger*innen treffe. Als Ausgleich mache ich Kraftsport, gehe mit meinen Freunden auf Konzerte oder lese. Daneben reise ich gerne, am liebsten mit dem Fahrrad.

Mitgliedschaften

NABU e.V., Terre des femmes e.V., ADFC e.V., Grüne Jugend, B’90/DIE GRÜNEN