pixabay.com

Wer räumt nach der Party auf?

Ökologie, Umweltschutz, Tierschutz, Nachhaltigkeit. Die Grünen verbindet man insbesondere mit diesen Themen. Warum ist uns das so wichtig?

Die Bundesregierung hat sich im Jahr 2007 mit dem „Integrierten Energie- und Klimaprogramm“ national zu einer 40%igen Minderung der deutschen Treibhausgas-Emissionen bis 2020 gegenüber 1990 verpflichtet. Den Hauptbestandteil der Treibhausgase macht die Verbrennung von fossilen Brennstoffe aus, z.B. durch PKWs und LKWs.  Viele Menschen können aber auf ihr Auto nicht verzichten, z.B. wenn der ÖPNV teuer, mit vielen Umstiegen, oder schlicht zu dünn vor Ort ausgebaut ist. Deshalb ist es ein grünes Ziel, den ÖPNV und Fernverkehr attraktiver zu machen und Güter auf die Schiene zu bringen.

Nachhaltigkeit bedeutet im Kern, dass ich mit Ressourcen so umgehe, dass auch nachfolgende Generationen davon was haben. Der Begriff wurde vom Oberrabensteiner (heute: Teil von Chemnitz) Hans Carl von Carlowitz geprägt, der erkannt hatte, dass wir heute Bäume pflanzen müssen, damit wir morgen davon noch was haben. Oder anders gesagt: wir müssen heute unseren Ressourcenverbrauch verringern, damit morgen noch was übrig ist.

Bei einem Schüleraustausch in China habe ich 2009 gemerkt, was es bedeutet, Ressourcen zu verschwenden. Wenn man sich in Peking den Himmel angeschaut hat, dann war der graugelb. Heute tragen viele Menschen in Peking Mundschutz, um von der extremen Luftverschmutzung nicht krank zu werden.

Deshalb frage ich mich, ist es wirklich Luxus, wenn wir den nachfolgenden Generationen eine intakte Umwelt hinterlassen? Ist es nicht fair, wenn wir nach der Party wieder aufräumen? Und ist es wirklich Luxus, wenn wir auch in Zukunft in unseren Städten saubere Luft haben wollen, statt wiederkehrendem Smog-Alarm?

Wir haben die Wahl: Weiterhin Kohle verbrennen, den Automobilherstellern die Freiheit lassen und Fahrzeuge zulassen, die deutlich über den Grenzwerten für Stickoxide liegen, Flächen versiegeln und Böden überdüngen. Oder uns konsequent für Naturschutz, Umweltschutz und damit für unsere Zukunft einsetzen. Auch wenn es manchmal unbequem ist, neue Wege zu gehen. Wir Grüne sind dazu bereit.

Weiterlesen:

https://www.gruene-bundestag.de/themen/umwelt/gruene-umweltpolitik-im-bundestag.html

http://www.umweltbundesamt.de/daten/klimawandel/treibhausgas-emissionen-in-deutschland#textpart-4

Verwandte Artikel